CRO

Bei der Conversion Rate Optimierung (CRO) geht es darum eine bestimmte Zielseite (Landingpage) so zu optimieren, dass damit mehr Abschlüsse (Conversions) generiert werden können. Beispiele von "Abschlüssen" (Conversions) sind z.B. ein abgeschlossener Kauf in einem Online-Shop, abschicken eines Kontaktformulars oder E-Mails, Download einer App, anschauen eines Videos oder anklicken eines PDF's.

Wieso überhaupt eine Conversion Rate Optimierung (CRO)?

Besucher auf die eigene Webseite zu bringen, sei es durch (teuere) Werbung oder Suchmaschinenoptimierung ist zwar hilfreich. Das alleine genügt oftmals aber nicht, um den erwarteten Erfolg zu erreichen.

Leute, die nur Ihre Webseite besuchen, dann aber keinen Kauf tätigen, das Kontakformular nicht abschicken oder Sie nicht anrufen - je nachdem was für Abschlüsse (Conversions) für Sie relevant sind - bringen Ihnen nichts.

Wie steigert man seine Conversion Rate?

Grundsätzlich geht es darum, dem Besucher den Weg zum "Abschluss" so einfach und unproblematisch wie möglich zu machen, ihn auf diesem "Weg" mit den optimalen Informationen zu versorgen und last but not least auch emotional anzusprechen. Dazu gehört u.a. folgendes

  • Zielgruppenspezifische Ansprache der Kunden: Was will mein Kunden wissen? Wie detailliert? Verständlichkeit?
  • Klare und unmissverständliche Präsentation seiner Alleinstellungsmerkmale, bzw. USP's (Unique Selling Propositions)
  • Grafisch, bzw. optische Führung des Besuchers ans Ziel bzw. Abschluss
  • Eliminieren von Barrieren und Ablenkungsmöglichkeiten, die den Besucher davon abhalten einen Abschluss zu tätigen
  • Verwendung von geeigneten Handlungsaufrufen (Call-2-Actions)

Massnahme mit dem grössten Hebel?

Dies ist insbesondere der Fall, wenn man eine Zielseite das erste Mal "Conversion-optimiert". Dann ist der Hebel oftmals beeindruckend hoch. Es ist nicht selten der Fall, dass die Abschlussrate dann um 20%, 40% oder noch viel mehr gesteigert werden kann.

Beispiel: Die Abschlussrate (Prozentsatz der Besucher, die auch etwas kauft) in einem Online-Shop beträgt 1,2%. Wenn man die CRO von 1,2 auf 1,8% heben kann, hat man eine Steigerung von 50% erreicht. Mit anderen Worten, die Zielseite generiert dann im Vergleich zu vorher durchschnittlich 50% mehr Abschlüsse bzw. Umsatz.

A/B Testing

Wie stellt man fest, ob eine Zielseite jetzt "besser" funktioniert"?

Eines der Stärken von Online Marketing ist es, dass man Entscheidungen aufgrund von objektiven Daten und nicht von irgend einem Bauchgefühl treffen kann.

In diesem Zusammenhang behilft man sich gerne eines sogenannten "A/B Testings", wo man parallel zueinander und automatisiert die alte und neue Version einer bestimmten Zielseite aufschaltet. Welcher Besucher welche Version sieht ist zufallsgesteuert. Bekommt jemand z.B. die "neue" Version zu sehen, wird ihm bei allen zukünftigen Besuchen auch jeweils nur diese Version gezeigt. Mann misst dann die Abschlussrate (Conversion Rate) der alten und neuen Version der Zielseite und kann dann ab einer statistisch relevanten Anzahl von Besuchern mit grösster Wahrscheinlichkeit sagen, welche Variante besser performt.

Kostenlose Kurz-Analyse

Wenn Sie frustriert sind es auf eigene Faust zu versuchen - oder wissen möchten, ob Ihr Unternehmen online erfolgreicher sein könnte als in der Vergangenheit, rufen Sie mich an +41 76 348 00 99 , schicken Sie mir eine E-Mail info@cesaremarchetti.ch oder benutzen Sie das Kontaktformular, um eine kostenlose Kurz-Analyse Ihrer Website und Kampagnen zu erhalten.